Seite auswählen

Neuer Panono-Besitzer möchte Vorbestellern Kameras ausliefern!

 

Welch freudige Überraschung, am 1. Juli 2017 hat die Panono GmbH Insolvenz angemeldet. Nun hat der Schweizer Investor Bryanston Group den als insolvent angemeldeten Berliner 360 Grad Kamerahersteller Panono übernommen und möchte mit Hilfe von Crowdfunding der Vollsphärenkamera eine zweite Chance geben. Der Investor hat Panono’s Vermögen, die Patente als auch die Warenzeichen gekauft. Die Verbindlichkeiten jedoch verbleiben bei der ehemaligen Panono GmbH. Aller Voraussicht nach wird die Insolvenzmasse der GmbH abgewickelt.

 

Aus Panono GmbH wird Professional360 GmbH

 

Bryanston Group hat angekündigt die bisherigen Mitarbeiter in die neue Holding namens Professional 360 GmbH zu übernehmen. Jedoch wird das Management komplett ausgetauscht, selbst der Gründer Jonas Pfeil muss das Unternehmen verlassen.

 

Investor hat sich vorgenommen die Kameras zu liefern

 

Obwohl die Verbindlichkeiten bei der Panono GmbH bleiben und somit keine vorbestellten Kameras ausgeliefert werden müssten, fühlt sich der Investor moralisch dazu verpflichtet den Vorbestellern die Kameras zu liefern. Ob dem neuen Unternehmen das gelingt wird sich zeigen.

Wie zu erwarten möchte die Professional360 GmbH weitere Produkte vorstellen. Nähere Details wurden jedoch noch nicht bekannt gegeben. Sollte der Investor die bisherige Preisstrategie der Panono GmbH beibehalten, so wird sich der Markt wohl auf Business Kunden beschränken. Kaum jemand wird im privaten Gebrauch eine Kamera um knapp € 1.400,- benötigen, wenn es schon recht günstige 360 Grad Kameras gibt, die Videos als auch Bilder in 360 Grad aufnehmen können. Man darf gespannt sein in welche Richtung sich das Unternehmen positionieren möchte.

 

 

 

zurück zum 360 Grad Kamera Vergleich

 

Fazit
Review Datum
Artikel
Panono 360 Grad Kamera
Autoren-Bewertung des Produktes
51star1star1star1star1star

Pin It on Pinterest

Share This